Ohrthermometer Funktionsweise

Das Messen der Körpertemperatur, vor allem bei Fieber, ist dank der Ohrthermometer sehr viel einfacher und schneller möglich, als nach der klassischen Methode. Sie funktionieren nach dem Infrarot-Messprinzip, ohne mit dem Körper in Berührung zu kommen.

Daher erfreut sich das Ohrthermometer vor allem in Familien mit Kindern großer Beliebtheit, denn das leidige Thema des Fiebermessens ist damit in Sekundenschnelle erledigt. Wer die Funktionsweise des Gerätes versteht, kann eine fundierte Kaufentscheidung treffen, denn die Angebote auf dem Markt sind breit gefächert.

Ohrthermometer liefert blitzschnelle Messergebnisse

Der Messfühler des Ohrther mometers wird auf das Trommelfell ausgerichtet und erfasst dort die ausgestrahlte Infrarotwärme, also elektromagnetische Wellen im Spektralbereich. Diese gelangen durch das Messfenster zu einem Sensor, wo die Wärmestrahlung eine Spannung erzeugt, die in eine Temperaturanzeige umgewandelt und in einem LCD Display angezeigt wird. Die Messung findet am Trommelfell statt, weil es problemlos zugänglich ist und von den gleichen Gefäßen mit Blut versorgt wird, wie der Hypothalamus, dem Temperaturkontrollzentrum des Körpers.

Daher entspricht die hier gemessene Temperatur weitgehend der Körperkerntemperatur, ohne dass ein direkter Kontakt erforderlich ist. Diese Messmethode ist zudem nicht mit den oft unangenehmen Begleiterscheinungen anderer Verfahrensweisen verbunden, die vor allem bei kleinen Kindern eine Temperaturmessung schwierig gestalten können.

Zubehör

Überdies haben wissenschaftliche Untersuchungen ergeben, dass eine Achselmessung in der Regel lediglich die Temperatur der Haut anzeigt. Eine Temperaturmessung im Mund wird unter Umständen beeinflusst durch Atmung, Essen und Trinken. Rektalmessungen sind zudem mit Verletzungsrisiken verbunden und können ein hygienisches Problem darstellen. Das Ohrthermometer funktioniert vollkommen berührungslos, weil es lediglich die Infrarotstrahlung einfängt, wofür kein Hautkontakt erforderlich ist.

Richtige Handhabung sorgt für optimale Messwerte

Wenn Sie einige wichtige Hinweise hinsichtlich der Anwendung eines Ohrthermometers beachten, stellen Sie sicher, dass Sie eine präzise Anzeige der Körpertemperatur erhalten:

  • Das Messfenster und die Messlinse müssen sauber und unbeschädigt sein. Da Ohrthermometer in der Regel nicht wasserdicht sind, darf das Gerät zur Reinigung nicht ins Wasser gehalten werden.
  • Der Sensor sollte genau auf das Trommelfell ausgerichtet werden. Daher sollte der Patient auch möglichst bewegungslos sitzen.
  • Das Ohr darf nicht verstopft sein durch Ohrschmalz oder eine Entzündung. Die im Gerät befindliche Batterie muss volle Leistung erbringen. Sind diese Voraussetzungen erfüllt, erhalten Sie bereits 1 bis 2 Sekunden nach Betätigung der Scan-Taste ein verlässliches Messergebnis.

Moderne Ohrthermometer unterscheiden auf Wunsch zwischen der absoluten Temperatur des Ohrkanals und der Körperkerntemperatur und senden ein Warnsignal aus, wenn der Messwert über dem Normalwert liegt.